· 

Solidarität mit dem Klimastreik

Am gestrigen weltweiten Klimastreik haben weltweit über 1 Million Menschen für einen wirksamen Klimaschutz demonstriert. Auch in St. Gallen waren über Tausend auf den Strassen. Ich war begeistert, wie viele sich aus unterschiedlichsten Beweggründen für ein Ziel einsetzen: Eine lebenswerte Zukunft auf diesem Planeten – für uns, unsere Kinder und alle Menschen auf dieser Welt, die aufgrund geografischer Gegebenheiten noch stärker von den Auswirkungen des Klimawandels betroffen sind und sein werden.

 

Die Forderung der Strasse ist klar: Netto Null CO2-Ausstoss bis 2030! Um das zu erreichen, braucht es nicht nur den Einsatz jedes und jeder Einzelnen, sondern vor allem auch wirksame klimapolitische Massnahmen auf nationaler und internationaler Ebene. Ich fordere daher die Parlamentarier*innen in Bern auf, sofort folgende Vorschläge umzusetzen:

 

1.    Verbot von Inlandflügen in der Schweiz sowie eine starke Besteuerung von Europaflügen

2.    Ausbau des Nachtzugnetzes aus der Schweiz zu europäischen Destinationen

3.    Verbot von klimaschädlichen Anlagen durch Schweizer Pensionskassen, die Nationalbank sowie Schweizer Banken

 

Ohne einen lebenswerten Planeten wird in Zukunft jegliche Politik überflüssig werden.